ALT Attribut

Das ALT-Attribut oder auch ALT- Tag , für alternativer Tag, verwenden Suchmaschinen, wenn ein Bild oder eine Grafik nicht angezeigt werden kann. Das Wörtchen Attribut beschreibt gut, was der HTML-Befehl macht, denn in der Grammatik bedeutet Attribut eine Beifügung zu einem Nomen, damit dieses besser erklärt wird. Mittlerweile hat sich der Begriff ALT-Tag eingebürgert, was (alternative) Markierung oder Auszeichnung bedeutet.

Was macht der ALT-Tag?

Der ALT-Tag gehört zu den Meta-Angaben, und ist normalerweise für den Benutzer nicht sichtbar. Hinter dem Bild aber ist ein Text hinterlegt, der eine kurze Beschreibung des Bildes gibt. Dieser wird dann also statt des Bildes angezeigt. So können zum einen dennoch die Informationen zu den Grafiken an die Benutzer gegeben werden, wenn durch technische Probleme oder durch Blockade von HTML in E-Mails eben keine Grafiken geladen werden. Doch das Alt-Attribut dient auch der Barrierefreiheit. Blinden und sehbehinderten Personen, die sich Webseiten durch Screenreader vorlesen lassen, bekommen durch den Tag einen Eindruck der Bilder und Grafiken.

Was macht der ALT Tag

Mit alt Tag

Ohne alt=““ Tag

ALT Attribut und Suchmaschinenoptimierung

Über die Zeit haben Suchmaschinenoptimierer aber auch die Bedeutung der Alt-Tags für die SEO entdeckt. Suchmaschinen können viel, aber ein Bild und dessen Informationen in Gänze zu erfassen, haben die Robots noch nicht drauf. Aussagekräftige Texte, die beim Crawling erfasst und indiziert werden können, helfen, die Relevanz von grafischen Inhalten besser zu erfassen. Daher wird die Auszeichnung auch gern für die Bilder-SEO benutzt. Neben dem Alt-Tag gibt es weitere HTML-Auszeichungen (H-Tags, Title, Meta-Description etc.), die den Suchmaschinen bei der Erkennung und Bewertung des Contents von Webseiten helfen, Bezüglich Grafiken und Bilder ist hier vor allem auch das Title-tag relevant.